Lüttenwiese 21, 44328 Dortmund 0231 / 231316 praxis@orthopaede-dr-busch.de

Eigenblutbehandlung / PRP

 

Die PRP-Therapie (platelet rich plasma = Thrombozyten angereichertes Plasma) ist ein Behandlungskonzept aus dem Bereich der biologisch-regenerativen Medizin. Es nutzt die Heilkraft der entzündungshemmenden Wachstumsfaktoren im Blut, die von den Thrombozyten freigesetzt werden. Diese Blutplättchen werden beispielsweise bei einer Verletzung aktiviert und fördern den Wundheilungsprozess.

Im Rahmen der PRP-Therapie wird dem Patienten zunächst eine kleine Menge Blut entnommen. Durch Zentrifugierung und ein spezielles Aufbereitungsverfahren wird nun das flüssige Plasma isoliert. Darin befinden sich Thrombozyten und entzündungshemmende Bestandteile in hoher Konzentration. Unter sterilen Bedingungen wird dieses Eigenblutpräparat direkt im Anschluss exakt an das betroffene Gelenk bzw. das entzündete Gewebe injiziert. Wie oft die Behandlung, die praktisch nebenwirkungsfrei ist, wiederholt werden muss, ist abhängig von der jeweiligen Indikation. Gute Erfolge zeigt die PRP-Therapie erfahrungsgemäß u. a. bei Arthrose-bedingten Schmerzen der kleinen und großen Gelenke, Sehnenreizungen (z. B. Tennisarm) sowie Sportverletzungen an den Gelenken.

PRP 365586038Dr. j.H. Busch, Orthopäde Dortmund